Info-Mittwoch: “Longo Mai – Utopie der Wiederspenstigen”

“Longo mai ist ein provenzalischer Dialekt und bedeutet übersetzt: „lang möge es dauern“.
Die Bewegung umfasst ein Netzwerk von acht selbstverwalteten Kooperativen in fünf Ländern Europas. Jede Genossenschaft basiert auf Landwirtschaft, Tierzucht, Handwerk, der Verarbeitung lokaler Rohstoffe und der Direktvermarktung der Produkte. Mit dem Anspruch auf eine ökologische Lebensweise in Gemeinschaft, länderübergreifender Solidarität und politischer Partizipation in der Gesellschaft.
Es gibt keinen Chef und keine Löhne. Die Erträge fließen in eine gemeinsame Kassa. Jede Kooperative verwaltet sich selbst. Dinge, die alle betreffen, diskutieren und entscheiden wir zusammen. Land und Höfe sind Gemeingut und in der Stiftung „Europäischer Land-Fond“ zusammengefasst.
Seit nun über 40 Jahren wird diese Vision in Longo mai gelebt und in kleinen praktischen Schritten gezeigt, dass ein anderer Weg möglich ist. Damit auch zukünftige Generationen eine Chance haben.”

Wir freuen uns sehr, dass uns Conny, Heike und Robert von der “Longo-Mai”in Bad Eisenkappel besuchen um von der “Utopie der Wiederspenstigen” und ihrer mehr als 40 Jährigen Erfahrung in einer alternativen Lebensweise zu erzählen.

Posted in .

Schreibe einen Kommentar