Kalender

Mai
22
Mi
Die Bienen – Indikator für unsere Natur @ E.R.D.E.*
Mai 22 um 18:00 – 21:00
Die Bienen - Indikator für unsere Natur @ E.R.D.E.*

Das Leben der Bienen ist heute kein „Honigschlecken“. Warum das so ist und wie sich das ändern könnte besprechen wir mit unserem Freund und Imkermeister Erich Pak an diesem Abend.

Pro Jahr werden in Österreich 12.915 Tonnen Pestizide ausgebracht, 1,5 kg pro Person. Nicht zuletzt dadurch gibt es ein dramatisches Insektensterben – in deutschen Naturschutzgebieten ging die Insektenmasse in den letzten 27 Jahren um 75% zurück.

Neonics und Glyphosat beeinflussen auch die Honigbiene und andere Bestäuber mit denen unsere Lebensmittelproduktion und unser Überleben untrennbar verknüpft sind. Menschliche Bestäuber sind eine in jederlei Hinsicht „teure“ Alternative.

Wir sprechen aber auch über positive, mutmachende Beispiele in Österreich und anderen europäischen Ländern die zeigen, dass ein anderer Umgang mit Pestiziden, Insekten und der Natur möglich ist.

Wir freuen uns auf einen interessanten und informativen Abend und regen Austausch! 🙂

Mai
29
Mi
Die Wirtschaft und die Welt – Grundlagen der Wirtschaftstheorie @ E.R.D.E.*
Mai 29 um 18:00 – 21:00
Die Wirtschaft und die Welt - Grundlagen der Wirtschaftstheorie @ E.R.D.E.*

Gerald Dobernig – Volkswirt, Betriebswirt, politischer Sprecher von Verantwortung Erde und Gesellschaftsgestalter mit Herz und Seele – gestaltet am Mittwoch, den 29.05.2019 einen Abend wo es um die Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften geht und lädt herzlich dazu ein daran teilzunehmen.

„Warum glauben wir eigentlich, dass Märkte sich selbst regulieren könnten? Was bedeutet das überhaupt? Und was hat das alles mit der systematischen Zerstörung und Ausbeutung von Mensch, Tier und Lebensraum zu tun? Über diese Fragen sprechen wir am gemeinsamen Infomittwoch“. – Gerald

Wir freuen uns auf einen informativen Abend und eine anregende Diskussion! 🙂

Jun
5
Mi
Abriss oder Restaurierung? Ressourcennutzung am Beispiel der Kanaltalersiedlung @ E.R.D.E.*
Jun 5 um 18:00 – 21:00
Abriss oder Restaurierung? Ressourcennutzung am Beispiel der Kanaltalersiedlung @ E.R.D.E.*

Dipl.-Ing. Markus Lackner ist Mitinitiator der “Initiativ-Gruppe Kanaltaler-Siedlung” die sich für sich für eine Restaurierung und somit den Erhalt der geschichtsträchtigen Kanaltaler-Siedlung im Villacher Stadtteil “Neue Heimat”, mitsamt ihrer prächtigen Gärten und ihrer besonders bedürfnisorientierten Architektur, einsetzt.

Die Frage “Abriss oder Restaurierung?” ist auch eine ökologische, da ein Abriss unzählige Tonnen Bauschutt und ein Neubau neuen Ressourcenverbrauch mit sich bringt. Ein spannendes Thema bei dem Markus Lackner, nicht zuletzt auch aufgrund seiner berufsbedingten Erfahrungen und Beobachtungen, interessante Perspektiven eröffnet.

Wir freuen uns auf einen informativen und spannenden Abend! 🙂

P.S. Für seine Bemühungen um den Erhalt der Kanaltaler-Siedlung wurde Markus Lackner der Landes-Würdigungspreis für Architektur verliehen.