Pflanzliche Rezepte

Im Laufe der letzten 50-60 Jahre hat sich der weltweite Fleischkonsum mehr als verdreifacht und der durchschnittliche Österreicher verzehrt im Jahr etwa 100 Kilogramm Fleisch. Dies führt zu nennenswerten Umweltproblemen, denn die Produktion von Fleisch frisst Unmengen an natürlichen Ressourcen - von pflanzlichen und tierischen Futtermitteln über die für die Tierhaltung genutzten Flächen bis zum immensen Verbrauch von Trinkwasser - und belastet die Atmosphäre mit hohen Ausstößen von Treibhausgasen. Laut UN-Welternährungsorganisation und Global 2000 sind Fleischprodukte die Lebensmittel mit der höchsten Klimabelastung.

Aus diesen Gründen, ganz abgesehen von den ethischen Aspekten die mit der Massentierhaltung einhergehen, ist eine hauptsächlich pflanzliche Ernährung ein Beitrag zum Wandel, den es jetzt dringend braucht. Es geht hier nicht darum Fleisch mit ähnlich-aussehenden und annähernd-gleich-schmeckenden Industrieprodukten zu ersetzen, sondern vielmehr darum unsere traditionelle Küche mit einer Vielfalt an köstlichen Kreationen und Gerichten zu erweitern, die nicht nur Ressourcen-schonend, sondern auch wohltuend für unsere physische und psychische Gesundheit sind.

Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern und einen guten Appetit! 🙂

 

Klick auf die Bilder 

 

Kürbis-Carpaccio

Linsen-Aufstrich