Parking-Day: Platz für Leben statt Autos

Am Freitag, den 19.09.2020,  fand der internationale #ParkingDay statt, bei dem wir das erste Mal mit einer Aktion teilgenommen haben. Der Parking Day will darauf aufmerksam machen, wie viel Raum wir dem motorisierten Individualverkehr – vor allem dem Auto – opfern. Dabei handelt es sich nicht nur um Grünflächen im Umland, sondern auch um den innerstädtischen Raum. Sieht man genau hin, erkennt man: dort wo Parkplätze sind, ist kein Leben. Es sind tote Flächen, denn entweder steht ein Auto darauf, oder dort passiert einfach nichts.
Auch Villach und Klagenfurt sind aufgrund des mager ausgebauten öffentlichen Verkehrs- und Radwegenetzes unter den größten österreichischen Städten mit Abstand die Städte mit dem höchsten Anteil an Motorrädern und Autos je Einwohner. Dies liegt vor allem auch daran, dass die Kärntner Politik in den letzten Jahrzehnten verstärkt auf die Infrastruktur für das KFZ gebaut hat. Dadurch wurden nicht nur öffentliche Plätze und Orte der Begegnung vermehrt zu Abstellplätzen für Fahrzeuge umfunktioniert, sondern es sind auch unzählige Hektar fruchtbaren Bodens zum Zweck der Parkraumschaffung unter Beton verschwunden. So ist Villach bei den Verkehrsflächen je Einwohner (Straßen und Parkplätze) österreichweit auf dem traurigen zweiten Platz zu finden. Hierbei benötigen wir je Einwohner mit 159 m² beispielsweise 62 m² mehr Fläche als vergleichbare Städte wie Wels (97 m²).
Mit unserer Aktion unter dem Motto “Platz für Leben statt Autos“, die direkt auf den Parkplätzen vor unserem Freiraum E.R.D.E.* in der Willroiderstraße stattgefunden hat, haben wir gezeigt, was alles passieren kann, wenn wir toten Plätze wieder Leben einhauchen. Wir haben den Tag genutzt, um gemeinsam kreativ tätig zu sein. Wir haben so einiges gebastelt, genäht, Saatgut gewonnen und die kommenden Saatgutfeste vorbereitet, Rosskastanien zum Wäsche waschen geschreddert, gemeinsam Gemüse aus dem eigenen Garten verkocht, pflanzlich gegrillt, Musik gemacht und zum Abschluss gab es auch eine Lesung. Ein schöner Tag, der erahnen lässt, wie die Stadt wohl aussähe, gäbe es keine Autos…. 🌱😍
Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar