Gemeinderat: Tolle Neuigkeiten aus Villach!

Ein bekanntes Sprichwort besagt: Steter Tropfen höhlt den Stein

So erfreut es uns, dass unser politisches Wirken nicht nur im Denken der verschiedenen Fraktionen, sondern auch im Handeln Spuren hinterlässt. Trotz der Tatsache, dass einige unserer Vorschläge oftmals auf starke Widerstände stoßen, sehen wir nach nunmehr vier Jahren intensiver Gemeinderatsarbeit, wie sich unser Wirken Stück für Stück in der Realität der Draustadt manifestiert.

Daher war es eine große Freude zu vernehmen, dass die Stadt Villach künftig nicht nur die internen Prozesse möglichst digital und papierfrei umsetzen will, sondern dass auch das Villacher Mitteilungsblatt, mit einer Auflage von über 30.000 Stück (erscheint 15x pro Jahr), künftig auf umweltfreundlichem Papier gedruckt wird. Beide Forderungen wurden von uns seit 2015 forciert und im Gemeinderat entweder noch nicht behandelt, oder abgelehnt.

Darüber hinaus hat der Kirchtagsverein angekündigt selbstständig umzusetzen, was der Gemeinderat bisher leider abgelehnt hat: Die Einführung von Mehrwegplastikbechern am Villacher Kirchtag. Unsere Anträge hierzu scheiterten bis jetzt immer wieder an der Zustimmung der SPÖ. Offensichtlich benötigt es in vielen Bereichen jedoch keine Politik, um im Wandeln zu wirken. Im Sinne der Plastikvermeidung plädieren wir hier weiterhin für eine optisch neutrale, von der Stadt organisierte Lösung, die sowohl bei Fasching, Kirchtag, Feuerwehrfesten, als auch bei anderen Veranstaltungen für die Betreiber zur Verfügung gestellt werden kann.

Und auch im Punkt Transparenz gibt es tolle Neuigkeiten: Die Gemeinderatssitzungen sind künftig online abrufbar. Nicht nur das: Es wird auch sogenannte “Clippings” geben, die es ermöglichen einzelne Wortmeldungen zu den Tagespunkten im Stile einer Mediathek nachzusehen. Somit kommen wir der Barrierefreiheit auf Ebene der Stadtdemokratie einen großen Schritt näher.

Nachstehend findet ihr unsere einzelnen Aussendungen hierzu im Detail:

Tolle Neuigkeiten Teil 1:

In der ersten Arbeitssitzung der aktuellen Gemeinderatsperiode im April 2015 haben wir einen Antrag eingebracht, der vorschlägt, beim Druck des Villacher Mitteilungsblattes auf wiederverwendbares Recyclingpapier umzusteigen. Einerseits um Ressourcen zu schonen, andererseits um als Stadt unserer Vorbildfunktion in der Gesellschaft gerecht(er) zu werden.

Der Antrag wurde zwar noch nicht auf eine Tagesordnung gesetzt, um darüber im Gemeinderat zu diskutieren und abzustimmen, doch wir freuen uns sehr, dass die Idee überzeugt zu haben scheint. In der heutigen Ausgabe der Kleinen Zeitung Villach wurde nämlich angekündigt, dass das Mitteilungsblatt in Zukunft auf „umweltfreundlichem Papier“ gedruckt werden soll! 🙂

Unser Antrag kann hier nachgelesen werden:

https://www.verantwortung-erde.org/wp-content/uploads/2017/09/Antrag_Recyclingpapier_Mitteilungsblatt.pdf

#ErdeimGemeinderat #Erdewirkt #SteterTropfenhöhltdenStein

Tolle Neuigkeiten Teil 2:

Im April 2015 haben wir einen Antrag eingebracht, der vorschlägt, den Beschluss zum „E-Gemeinderat“ weiterzuentwickeln und nach den Sitzungs- und Ausschuss-Einladungen, in einem nächsten Schritt auch die zahlreichen Veranstaltungseinladungen, die an die Gemeinderäte ergehen, digital zu versenden.

Durch diese Maßnahme können ein geringerer Papierverbrauch sowie geringere Versandkosten erreicht werden und somit der Umwelt, wie auch dem Stadtbudget ein Dienst erwiesen werden.

Zwar wurde unser Antrag – wie so oft – von der „Mehrheit“ des Gemeinderates abgelehnt, doch die Idee ist offensichtlich angekommen und wurde sogar ausgebaut: Das Magistrat der Stadt Villach will in Zukunft in allen Bereichen möglichst papierfrei werden! 🙂

Hier unser Antrag zu Nachlesen:

https://www.verantwortung-erde.org/wp-content/uploads/2017/09/Antrag_digitale_Veranstaltungseinladungen.pdf

#ErdeimGemeinderat #Erdewirkt #SteterTropfenhöhltdenStein

Tolle Neuigkeiten Teil 3:

Jahrelang wurde von uns und anderen Fraktionen, im Sinne der Transparenz und der Nachvollziehbarkeit politischer Entscheidungsfindung, eine Live-Übertragung der Gemeinderatssitzung samt Mediathek zum Nachsehen gefordert. Im Juli 2018 lenkte die SPÖ dann endlich ein und stimmte zumindest einem Live-Stream zu, der dann einstimmig beschlossen wurde.

Obwohl Gemeinderatssitzungen oftmals auch Vormittags unter der Woche stattfinden und alle Live-Übertragungen ohnehin aufgezeichnet und sogar „geclipped“ (in einzelne Sequenzen unterteilt) wurden, hielten SPÖ und FPÖ daran fest, die Aufzeichnungen nur intern zu nutzen und somit der Öffentlichkeit vor zu enthalten. Bis jetzt. Denn in der Kleinen Zeitung wurde angekündigt, wie im Mai 2018 von ÖVP, Grünen, BLV und Verantwortung Erde beantragt, die Mediathek künftig auch für alle Interessierten außerhalb des Gemeinderates zu öffnen – ein längst überfälliger Schritt, über den wir uns sehr freuen! 🙂

Der gemeinsame Antrag ist hier nachzulesen:

https://www.villach.at/getmedia/9c95bb94-bbbd-45fc-89af-c44a39d9d6fb/18-35-Antrag_Archivloesung-Uebertragung-Gemeinderatssitzungen.pdf.aspx

Tolle Neuigkeiten Teil 4:

Seit mehreren Jahren weisen wir auf die Möglichkeit hin, durch Mehrweg-Geschirr bei Großveranstaltungen in der Stadt Villach jährlich mehrere Tonnen Einwegplastik-Müll zu vermeiden.

Hierzu wurden gemeinsam mit anderen Fraktionen auch bereits Vorschläge in Form von zwei Anträgen eingebracht. Einer wurde abgelehnt, dem anderen die Dringlichkeit nicht zuerkannt – über diesen Antrag wird also erst abgestimmt, wenn er es auf eine Tagesordnung schafft.

Vor einigen Tagen in der Kleinen Zeitung stand dann die gute Nachricht:

Die Einwegplastikbecher sollen am Villacher Kirchtag nun doch durch Mehrweg-Becher ersetzt werden und dadurch ein großer Teil jener 30 Tonnen Müll, die in der Kirchtagswoche entstehen, vermieden werden.

Ein Schritt, über den wir uns sehr freuen und der unser Wirken im Gemeinderat bestätigt und mit Sinn erfüllt.

Nun bleibt zu hoffen, dass diese Maßnahme auch auf andere Großveranstaltungen in unserer Stadt, wie den Faschingssamstag oder die Silvesternacht, ausgeweitet wird.

Wir werden uns durch die angekündigten Umsetzungen vieler unserer Vorschläge in Zukunft jedenfalls noch bestärkter und motivierter darum bemühen, Ideen und Impulse für einen nachhaltige(re)n Lebensraum in die Stadtpolitik zu tragen.

Villach ist im Wandel! 🙂

Der gemeinsame Antrag (03.03.2017) von ÖVP, FPÖ, den Grünen, BLV und Verantwortung Erde zum Mehrweg-Geschirr ist hier nachzulesen:

https://www.verantwortung-erde.org/wp-content/uploads/2017/09/Dringlicher_Antrag_Mehrweg-Geschirr-verbessert.pdf

Den Dringlichkeitsantrag (07.12.2018) von ÖVP, den Grünen, BLV, Gemeinderat Richard Pfeiler und Verantwortung Erde zu „Einwegplastik Adieu!“ findet ihr hier:

https://www.verantwortung-erde.org/wp-content/uploads/2018/12/Selbstst%C3%A4ndigerAntrag_EinwegplastikAdieuFERTIG.pdf

https://www.verantwortung-erde.org/wp-content/uploads/2018/12/Selbstst%C3%A4ndigerAntrag_EinwegplastikAdieuFERTIG.pdf

Posted in Gemeinderat, Villach.

Schreibe einen Kommentar