Startseite » Gemeinderat » Richtigstellung – Fraktion ist sich einig: LCAS/ Logistikzentrum in Fürnitz auslasten, statt neben Naturschutzgebiet zu bauen

Richtigstellung – Fraktion ist sich einig: LCAS/ Logistikzentrum in Fürnitz auslasten, statt neben Naturschutzgebiet zu bauen

von Lennart

Verkehrsreferent Gerald Dobernig brachte bei der gestrigen Stadtsenatssitzung einen Antrag ein, den SPÖ und FPÖ zum Anlass nahmen um künstlich für Aufregung zu sorgen und Gerüchte über eine angebliche Spaltung innerhalb der Fraktion zu streuen. Bei dem Antrag ging es darum das Logistikzentrum LCAS in Fürnitz als Europäischen Verkehrsknotenpunkt zu werten. Dadurch könnten sich künftig neue Möglichkeiten ergeben, EU-Förderungen zu erhalten.

Fraktion Verantwortung Erde Alplog Nord Schütt Federaun Logistikzentrum

„Beim LCAS Fürnitz gibt es viele brachliegende Industrieflächen. Es wäre sinnvoll, wenn wir es schaffen würden gemeinsam mit europäischen Partnern den Verkehr auf die Schiene zu kriegen und somit das Terminal in Fürnitz endlich nach vielen Jahrzehnten ausgelastet zu bekommen. Die Zerstörung von Naturflächen auf der anderen Seite der Gail für Lagerhallen ohne eigenen Bahnanschluss bringt uns diesem Ziel jedoch keinen Schritt näher,“ – so Stadtrat Dobernig

In einer Aussendung witterten SPÖ und FPÖ eine Spaltung in der Fraktion Erde. Dabei sind sich alle Mandatare über diesen Sachverhalt völlig einig:

„Niemand aus unserer Fraktion hat sich zu irgendeinem Zeitpunkt gegen den bestehenden Standort des LCAS ausgesprochen. Im Gegenteil haben wir immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass dieser längst nicht ausgelastet ist. Stadtrat Dobernig hat zur Lösung dieses Problems einen konstruktiven Vorschlag gemacht den wir alle unterstützen. Der Versuch eine angebliche Spaltung unserer Mandatare herbeireden zu wollen, ist durchschaubar,“ – so Sascha Jabali, Klubobmensch.

Ähnliche Beiträge