Startseite » Villach » Für den Erhalt der natürlichen Lebensräume im Planungsgebiet von ALPLOG Nord

Für den Erhalt der natürlichen Lebensräume im Planungsgebiet von ALPLOG Nord

von Julia

Wir fordern einen Planungsstopp für die angeregte Bebauung der Naturfläche im Gebiet Schütt-Federaun. Neben einem unverantwortlichen Umgang mit Steuergeldern sehen wir vor allem die regionale Wirtschaft und ihre Versorgungsstrukturen gefährdet.

alplog nord kärnten

Hier soll ein internationales Logostikzentrum entstehen.

Mehrere Millionen Euro Villacher Steuergeldes sollen in die Erschließung der 460.000 m² großen Fläche fließen, die einst selbst noch als Schutzgebiet ausgewiesen war und direkt an zwei Naturschutzgebiete (Natura 2000 Schutzgebiete Schütt-Graschelitzen und Villacher Alpe (Dobratsch) ) angrenzt. Da weder aktuelle Naturschutzgutachten vorliegen, noch offensichtliche regionale und globale Auswirkungen des Projektes bedacht wurden, fällt die Ankündigung des „Grünsten Logistikzentrums Österreichs“ eindeutig in die Kategorie des Greenwashings.

Umweltstadtrat Dobernig ist schockiert über die Leichtfertigkeit, mit der solche Großprojekte von den politischen Parteien durchgewunken werden sollen: „Es ist klar, dass solche Projekte unsere regionalen Produzenten noch viel schärfer in die Preiskonkurrenz mit Ländern bringen, in denen Umwelt- und Sozialstandards nicht existieren. Als Folge geraten regionale Strukturen immer stärker unter Druck und unsere Abhängigkeit von Weltmärkten steigt immer weiter.“
Gerade als Teil der chinesischen Seidenstraße, als die das Projekt bereits beworben wurde, kommen die künftig angedachten Warenströme mit Schweröl betriebenen Schiffen aus Ländern, die im internationalen Wettbewerbsdruck an der globalen Zerstörung und Ausbeutung des Planeten an vorderster Reihe stehen.

„Unsere Natur und unsere regionale Stärke scheinen nur in Wahlkampfzeiten relevant zu sein. Wir sind nicht bereit unsere Natur für Stärkung globaler Ausbeutungs- und Zerstörungssysteme zu opfern.“ so der Volkswirt Dobernig abschließend.

Ähnliche Beiträge